Wie es der Titel schon beschreibt, möchte ich hier eine kurze Information geben, wie unter Macintosh OS und auch in Linux Umgebungen die MAC-Adresse der Netzwerkkarte temporär geändert werden kann. Die Änderung verschwindet nach einem Neustart wieder, sofern der Befehl nicht während des Startvorgangs in einem Script abgearbeitet wird.

Was ist eine MAC-Adresse?

Ich möchte hier jetzt nicht in die tiefen der Netzwerkgrundlagen eintauchen und beschreibe die MAC-Adresse nur sehr rudimentär. MAC steht für Media Access Control. Generell ist die MAC-Adresse eine  weltweit eindeutige Seriennummer der Netzwerkverbindung. Das bedeutet, dass jede Netzwerkkarte, unabhängig ob diese kabelgebunden oder schnurlos ist eine eindeutige MAC-Adresse enthält. Sie ist die Grundlage der Kommunikation von Endgeräten auf Schicht 2 des OSI Referenzmodells.

Wie ist eine MAC-Adresse aufgebaut?

Eine MAC-Adresse wird hexadezimal mit 6 Blöcken notiert. Das Format sieht folgendermaßen aus: AA:BB:CC:DD:EE:FF  

Der erste rot dargestellte Bereich deklariert den Hersteller. So kann auf Basis der ersten drei Blöcke ermittelt werden, wer der Hersteller des Gerätes ist. So weist die MAC-Adresse 00:80:9F:AB:CD:EF darauf hin, dass es sich um den Hersteller Alcatel-Lucent Enterprise handelt. Der zweite, blaue Bereich ist die fortlaufende Seriennummer des Gerätes. Die Kombination Hersteller Code und fortlaufende Nummer sollte weltweit eine einmalige Kombination ergeben.

Wofür die MAC-Adresse ändern?

Es gibt einige Anwendungsfälle, bei denen die Änderung einer MAC-Adresse Sinnvoll ist.

  • um seine eigene Identität in einem Layer 2 Netzwerk verschleiern möchte
  • für Netzwerk Diagnose Zwecke
  • zur weiteren Nutzung von Freivolumen in limitierten Wireless LAN Netzwerken

Der letzte Punkt hilft mir gerade in Urlaubsregionen (bitte die Nutzungsbedingungen des Wireless LAN Betreibers beachten!) Freikontingente bei beschränktem Wireless LAN zu nutzen. Häufig wird 30 Minuten / 100 MB je Tag / je Gerät zur Verfügung gestellt. Die Identifikation des Endgerätes erfolgt hierbei meist über die MAC-Adresse. Wird die MAC-Adresse nach Ablauf des Kontingentes geändert, ermöglicht dies eine weitere Nutzung, da das Netzwerk einen neuen Benutzer vermutet

Wie ändere ich  meine MAC-Adresse?

Die temporäre Anpassung der MAC-Adresse erfolgt völlig gefahrlos zum Beispiel unter Mac OSX über die das Programm Terminal. Hier wird folgender Befehl verwendet um die MAC-Adresse der Netzwerkschnittstelle en0 auf den Wert da:b3:c9:ed:f2:15 zu ändern.

sudo ifconfig en0 ether da:b3:c9:ed:f2:15

Wichtig dabei ist die Anpassung des Interfaces. So werden Ethernet Schnittstellen mit der Abkürzung en0 bis enx durchnummeriert. Wenn mehrere Schnittstellen zur Verfügung stehen, muss die Nummer entsprechend angepasst werden.

Eine Auflistung aller im System verfügbaren Schnittstellen gibt der folgende Befehl aus

ifconfig